31. August 2015

Erweiterung und Vertiefung aus der Philosophie

 

ERWEITERUNG UND VERTIEFUNG AUS DER PHILOSOPHIE

Die Philosophie des Lichtbewusstseins geht auf das Sehnen des Menschen nach vollständigen, wahren und nachvollziehbaren Antworten auf seine Fragen ein.

Sinnfragen beschäftigen ihn seit seinen Anfängen, weil der Mensch ein Wesen geistiger und seelischer Art ist, das aus der Unendlichkeit in die materielle Körper- und Formenwelt eingegangen ist. Er versucht aus seiner endlichen Perspektive heraus zu ergründen, warum er sich verkörpert hat, wie er damit am besten umgeht oder sich davon befreit und warum sich offenbar vielfältige Hindernisse und Blockaden zeigen, die ihn oftmals ins Leiden führen. Der Mensch nimmt blockierende Umstände und Vorstellungen aus seinem Umfeld an oder erzeugt aus seiner Energie noch weitere, sodass er mit seiner ihm angeborenen Schöpferkraft auch schattenhafte Erscheinungen manifestiert, die mit dem universellen Sein, das seine Wiege und Herkunft ist, im Widerspruch stehen.

Als ein endlicher Ausdruck des Unendlichen in Körperform bleibt er stets die unvergängliche Essenz seines Wesens, das aus der höchsten Schöpferquelle erschaffen worden ist und sein Potenzial trägt.

Seine Form ist mit einer beschränkten Ich-Perspektive verbunden, und dadurch besitzt er eine Identität. Das ermöglicht ihm, Erfahrungen im Endlichen zu sammeln und im endlichen Feld seine Einzigartigkeit der Essenz zu erfahren. Er verfügt über die Fähigkeit zu denken und zu fühlen, das heißt, über einen endlichen Geist und eine endliche Seele. Die bisherigen Philosophien haben dem Denken höchste Beachtung entgegengebracht und das Fühlen ignoriert oder vernachlässigt. Der damit verbundene Seelenaspekt der Empathie ist daher bei vielen Menschen kaum entwickelt und folglich ist die gesamte Wissenschaft unvollständig. Um auf die Sinnfragen des Menschen einzugehen und die Probleme der Menschheit zu lösen, braucht die Menschheit eine Herzensphilosophie, deren Anliegen nicht die Trennung, sondern die Integration ist. Dieses wird durch die Lichtbewusstseinsphilosophie erfüllt und damit ein neues Zeitalter mit bisher ungeahnten Lösungsmöglichkeiten und Glückserfahrungen eingeleitet.

Die Philosophie wird nun zur wahren Mutter aller Wissenschaften, weil sie sich von der Einseitigkeit auf das eher männliche zur ganzheitlichen und vollständigen Einheit transzendiert und das weibliche Element über das Fühlen eingeht.

Das reine Fühlen ist die intuitive Wahrnehmung, die das andere einbezieht und Gemeinsamkeit ersehnt und erkennt, und das Kastendenken in ein Denken, Fühlen und Handeln transformiert. Dadurch gleicht sich die duale Welt der Konflikte und Kriege der universellen Einheit der Wirklichkeit an, und die Menschen lösen sich dann von ihren Identitäten und werden Eins.

Die Philosophie des Lichtbewusstseins zeigt Methoden auf, die die Einheit wieder manifestieren und das Leiden, die Schmerz- und Blockadezustände heilen.

Sie ist aus dem Heilsehnen und aus der Vision einer heilvollen Gesellschaft entstanden, und bringt so alles in seine Freiheit, die Verantwortung und ALL-Verbundenheit, ohne Zwang, ohne Notwendigkeit, einzig aus dem freien, beglückenden Sehnen heraus. Authentisch und ungekünstelt zu sein und die Fülle des Seins mit allen zu teilen.

 

"Wo ist Ihr tiefes Fühlen
von innerem Frieden, von Freiheit und ALL-Verbundenheit?

Wo sind Ihre Erkenntnisse, Ihr Vertrauen und die tiefere Wahrheit
für das EINE und GANZE?"

 

David Wared